Bevor wir investieren, prüfen wir die möglichen Unternehmen und Staaten sehr genau. Wir finden mit Hilfe einer strukturierten und nachvollziehbaren UnternehmensanalyseBevor wir investieren, prüfen wir die möglichen Unternehmen und Staaten sehr genau. Wir finden mit Hilfe einer strukturierten und nachvollziehbaren Unternehmensanalyse

  • wirtschaftlich starke,
  • gesunde Unternehmen
  • mit einer fairen Bewertung und
  • einer positiven fundamentalen Entwicklung

für Ihr Portfolio. Die nachfolgende Grafik verdeutlicht die Vorgehensweise:

Das Investieren in verantwortungsvolle Unternehmen verlangt mehr, macht Ihr Vermögen aber gleichzeitig zukunftsreich. Jedes Unternehmen wird auf dessen Umgang mit der Umwelt, Humankapital und der Führung geprüft (= ESG-Kriterien)

 

Termin vereinbaren

Kontaktieren Sie jetzt unsere Ansprechpartner und vereinbaren Sie einen Termin!

Das Beste ist nicht gut genug für Ihr Portfolio

Der Best-in-Class Ansatz entstand in den 1990-er Jahren. Mit Hilfe dieses Ansatzes investiert man nur in Unternehmen, die in ihrer Branche in ökologischer und sozialer Hinsicht am besten abschneiden. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass es sich auch um eine nachhaltige Branche handelt. Wenn der Best-in-Class-Ansatz das einzige Kriterium zur Beurteilung von Nachhaltigkeit ist, dann kommt es zwangsläufig zu Fehlinvestitionen.
Wir schließen deshalb gewisse Branchen und auch Staaten aus, bevor sie die Best-in-Class-Prüfung absolvieren müssen (= Ausschluss-Kriterien). So stellen wir sicher, dass Ihr Geld wirklich verantwortungsvoll investiert ist.

Was gehört nicht zum Anlageuniversum?

Strenge Ausschluss-Kriterien verhindern die Veranlagung in Branchen und Länder, deren Praktiken Nachhaltigkeit und Ethik widersprechen. Die Ausschlusskriterien gelten nicht nur für das Unternehmen selbst, sondern erstrecken sich auch auf Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen.

Wer legt die Ausschlusskriterien fest?

Unser unabhängiger Ethikbeirat besteht aus Persönlichkeiten der Wissenschaft, Wirtschaft und Kirche. Die Experten beraten uns bei der Definition von ethisch-nachhaltigen Rahmenbedingungen und sind verantwortlich für die Auswahl der Ausschluss-Kriterien.

Die Zusammensetzung des Ethikbeirats garantiert seit 2002 unseren Fondsmanagern und Vermögensverwaltern den Zugang zu einem sehr umfassenden Wissen über Ethik und Nachhaltigkeit.

Ihre Ansprechpartner

Farbe

Wolfgang Ules

Leiter Nachhaltigkeit & APQM

T: +43 316 8072 2360

171211 035b FillWzI0MiwzMzZd

Mag. Katja Balbier-Klug, CAIA, CPM

Abteilungsleitung Sustainable Investments

T: +43 1 53434 2110

171211 064b FillWzI0MiwzMzZd

Karsten Volker

Abteilungsleitung Sustainable Investments

T: +43 1 534 34 2063